Klettersport

 

Klettern ist ein fantastischer Ganzkörpersport, der neben der physischen Belastung mit nahezu allen Muskelgruppen auch die psychische Komponente beansprucht.

Das Handeln im Team von Kletterer und Sicherer, mit dem Bewusstsein voneinander abhängig zu sein, basiert auf einem von Selbstverständnis geprägten Vertrauensverhältnis, welches man früher gerne als Bergkameradschaft bezeichnete. Grundlage für dieses Vertrauensverhältnis ist eine realistische Einschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit und der des Partners, sowie gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme.

Die Spielwiese für Kletterer hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich erweitert.

Konnte man früher nur im Sommer bei guten Bedingungen, mit aus heutiger Sicht oft fraglichen Sicherungsmethoden und Sicherungsmöglichkeiten, seiner Leidenschaft nachgehen, herrschen heutzutage in modernen Kletteranlagen eigentlich so genannte „Laborbedingungen“, unter denen man seinen Sport ganzjährig betreiben kann. Trotzdem ist das Klettern Risikosportart geblieben.

Die Unfallstatistiken zeigen, dass immer wieder menschliches Versagen, also Fehler bei den Handgriffen oder bei Entscheidungen die Ursache für schwerste Verletzungen sind.

Deshalb ist eine fundierte Ausbildung als Grundlage für den Klettersport notwendig. Diese Ausbildung bieten wir in unseren Kursen in der Jahnturnhalle oder in den heimischen Klettergebieten, aber auch bei unseren geführten Touren an.

Unsere Trainer, früher Fachübungsleiter genannt, haben ein hohes Ausbildungsniveau.

In regelmäßigen Abständen stellen sie sich ihrer Verantwortung und besuchen Weiterbildungslehrgänge. Ihr könnt euch also guten Gewissens für einen Kontakt zu unserer Klettergruppe entscheiden.

In diesem Sinne immer einen guten Griff!

Klettergruppe des DAV Selb

Sicherungsgeräteempfehlung des Deutschen Alpenvereins

 

Seitenanfang

internet, webdesign :: netminds :: onlineshop, software